Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy 
 Aach
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  Navigation: Mit wenigen Klicks zum Ziel!
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
Infoseite
  Foren-übersicht  
  Domaininformation  
Bundesländer
Baden Württemberg  
Bayern  
Brandenburg  
Hessen  
Mecklenburg  
Vorpommern  
Niedersachsen  
Nordrhein Westfalen  
Rheinland Pfalz  
Saarland  
Sachsen  
Sachsen Anhalt  
Schleswig Holstein  
Thüringen  
Deutschland  
  Grössere Städte  
  Augsburg  
 Berlin  
 Bonn  
 Bremen  
 Dresden  
 Frankfurt am Main  
 Hannover  
 Hamburg  
 Karlsruhe  
  Köln  
 Magdeburg  
  München  
  Such Und Find ...  
  Animation  
  Bar  
  Casting  
  Dessous  
  Ehebruch  
  Fetisch  
  Gangbang  
  Hausfrauen  
  Intro  
  Jung  
  Küssen  
  Latex  
  Massage  
  Nahaufnahme  
  Orientalisch  
  Pornostar  
  Quickie  
  Reizen  
  Schwul  
  Transsexuelle  
  Umkleidekabine  
  Vibrator  
  Webcam  
  Zuschauen  
Web - Informationsseiten
  Angeleint  
  Bargeld  
  Betrügen  
  Cheerleader  
  Dominanz  
  Erwischt  
  Fantasie  
  Geknebelt  
  Halsband  
  Italienisch  
  Jeans  
  Kerker  
  Ladyboy  
  Missionarsstellung  
  Netzstrumpf  
  Öffentlich  
  Piercing  
  Rumänisch  
  Shop  
  Tussi  
  Übergewichtig  
  Unzensiert  
  Verehrung  
  WTF  
  Yacht  
  Zimmermädchen  
  Über uns
 Anmeldung 
  Infoblog 
 Kontakt 
 Impressum  
  Suche  
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy

Infoseite der Domain
www.singlefile.de
.

 Herzlich Willkommen auf singlefile.de!


 


Zu vermieten!
 


Hier könnte hier Internet-Projekt platziert werden und sofort für ihre Interessenten bereitstehen.


Diese Domain ist gut bis sehr gut bei www.google.de eingelesen.


Was natürlich jederzeit nachweisbar ist.


Sollten sie ernsthaftes Interesse haben, setzen sie sich mit uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Richter


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Anna!

Es ist Winter und ich befand mich mit ein paar Freunden in Davos zum Skiurlaub. Es waren alles Bekannte aus der Uni. Auch Anna, eine sehr schlanke, braunhaarige Jurastudentin war auch dabei. Den ersten Tag verbrachten wir auf den Skiern und hatten ständig ein riesiges Fest, in dem wir uns gegenseitig mit Schnee bewarfen, Wettrennen fuhren oder einfach herumblödelten. Ich hielt mich aber bewußt immer in der Nähe von Anna auf, somit fuhren wir zwangsläufig oft nebeneinander den Skilift hoch, und so lernten wir uns etwas besser kennen. Die anderen merkten, daß sich zwischen Anna und mir etwas entwickelte und ließen uns alleine. Zusammen verbrachten wir einen wunderschönen Skitag, denn wir am abend auch genüßlich feiern wollten. In der Ferienwohnung angekommen, bemerkten wir, daß sich die anderen schon aus dem Staub gemacht haben. Es lag nur eine Nachricht vor, daß sie sich in einer Pizzeria aufhalten würden- für den Fall daß wir nachziehen wollten.>>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Annes Einladung!

Heute habe ich extra früh Feierabend gemacht, um der Einladung meiner Kollegin Anne nachzukommen. Ich sollte mir mal ihre neue Wohnung ansehen. Nach Feierabend bin ich noch schnell nach Hause, habe geduscht und mir ein paar frische Klamotten angezogen. Dann habe ich mich auf den Weg gemacht. Anne wohnt knapp 20 Kilometer von meiner Wohnung entfernt. Im Feierabendverkehr habe ich für diese Strecke fast 45 Minuten gebraucht. Endlich bei Anne angekommen, klingle ich an ihrer Tür. Anne ist 33 Jahre alt, sehr zierlich (sie wiegt schätzungsweise 50 kg und ist so um die 1,65 Meter groß). Sie hat schulterlange, dunkelblonde Haare, blaue Augen und einen tollen Körper. In meinen Fantasien habe ich mir schon öfters vorgestellt, wie es wohl ist, mal mit ihr zu ficken.>>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Apres Ski!

Das Feuer knisterte leise im offenen Kamin, und die Hütte wurde langsam aber sicher von wohliger Wärme erfüllt. Es sollte ein gemütlicher Ausklang eines rundherum gelungenen Tages werden. Und bei Gott, das wurde er! Wir (ich, 27 und meine Verlobte Simone, 25) hatten Ulrike (26) zu diesem gemeinsamen Skiwochenende eingeladen. Sie war eine langjährige Freundin von Simone und hatte sich vor nicht allzu langer Zeit von ihrem Freund getrennt. Wir dachten uns, daß sie vielleicht ein bißchen Abwechslung gebrauchen könnte, und so waren wir mit ihr in die Berge gefahren, um uns ein bißchen im Schnee zu tummeln. Nach einigen Abfahrten und einer abschließenden Schneeballschlacht hatten wir uns dann in die gemietete Hütte zurück gezogen, um uns aufzuwärmen. Die Behausung war urig und gemütlich, wie aus einem Bilderbuch. Mit einem offenen Kamin und einem kuscheligen Fell davor. Ich kramte die Vorräte heraus, die wir am Vormittag hier verstaut hatten, und erhitzte uns auf der kleinen Kochstelle einen leckeren Glühwein. >>>

 

Herzlich Willkommen auf www.singlefile.de!


 

  Alphabetischer Direktzugriff:
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü
 
 


Erotik Info Blog

Maske,Aktivität und Genießen! Die Balance zwischen Anbetung und Dominanz ist eine der entscheidenden Variablen für das Glück im Bett. Stillgelegen! Keine Bewegung! Sie lachen - aber so läuft es doch meistens. Natürlich ist Sex etwas Gegenseitiges - aber oft ist es eben doch so, dass einer etwas tut, und der andere schaut zu. Oder still daliegt und genießt. Was die Vorlieben von Mann und Frau betrifft, so gibt's da sicherlich keine klaren Unterschiede: Jeder lässt sich gerne mal verwöhnen, alle haben Vorstellungen, die sie selbst gern in die Tat umsetzen. Der heikle Punkt dabei ist mehr die Abstimmung der Aktivitäten aufeinander und die Balance zwischen Anbetung und Dominanz. Er bevorzugt meistens die Variante, in der er Chef ist und sich verwöhnen lässt - bis zu dem Punkt, an dem er ihr zeigen will, wo der Hammer hängt. Sie ist vielleicht bis zu einem gewissen Maße bereit, bei dieser Rollenverteilung mitzuspielen - aber nur, wenn sie sich nicht als seine Sex-Sklavin fühlt (von ein paar Einzelfällen, deren Telefonnummern wir nicht herausgeben, einmal abgesehen). ,

Feuerland I .

Liebe Leser, nun noch einige Zeilen vorweg an die große unbekannte Masse. Nach einigen Monaten des Stöberns im Netz sind eigentlich nur zwei richtig gute Anbieter erotischer Texte über geblieben. Einer davon ist seVac, auch wenn kaum ein Anbieter optimal ist. Letztlich habe ich mich entschieden für dieses Forum zu schreiben, da ich es schon seit geraumer Zeit bevorzuge. Fast alles von mir geschrieben fußt auf wahre Begebenheiten. Aber natürlich werde ich mich bemühen die Spuren der Realität weitgehend zu verwischen. beutlin@bigfoot.de Feuerland I Wir hatten eine Art Ehemaligentreffen organisiert, sprich: Alle 87 ehemaligen WG-Bewohner sollten sich einfinden. Viele hatten es faustdick hinter den Ohren, was nicht nur ihr Strafregister belegte. Umso erstaunlicher war es dann, feststellen zu müssen, daß einige doch tatsächlich den Weg in die Seriösität gewählt hatten. Oder es zumindest versuchten. Nun, da es zu Beginn eine reine Jungen-WG war, bestimmte diese Tatsache auch in etwa die Zusammensetzung der Runde an diesem Wochenende. Genau genommen gab es nur einen weiblichen Neuzugang in der Runde, da die beiden anderen Mädels zum neuen Bestand der WG zählten. Die beiden festen Mitbewohnerinnen setzten sich zudem von unserer Runde ab, da sie sich eh für ein besseres Umfeld geschaffen sahen. Alles lief wie so oft bei solchen Partys: Reichlich Bier, Wein, Wisky, Dope, ein paar Pillen und so manche Spur machte die Runde. Somit stand einem exessiven Wochenende nichts mehr im Weg. Kaum waren die Augen zu, war die Nacht schon wieder vorbei. Die ersten Pullen und Tüten kreisten Wieder, und der Wahn ließ die ersten Tatoos entstehen. Nix mit Tatoomaschine, sonder klassisch: Drei Nadeln und Zwirn + olle Tinte. Die meisten von uns standen so zu, das Schmerz eh keine Rolle mehr spielte. Wer nicht mehr konnte schmiß sich auf die Matrazen, die sich in der ganzen Bude verteilt fanden. Klar das hier nicht mehr der Überblick gewahrt wurde, und sich somit die seltsamsten Vögel einfanden. Es war wohl in der dritten Nacht als einer der Jungs mir seine Maus vorstellte. Eine supersüße Frau. Sie verfügte mit ihren langen schwarzen Haaren, ihren wunderschönen weiblichen Konturen, sowie einem gehörigen Maß an Erhabenheit über alle Attribute die mich am anderen Geschlecht zum Wahnsinn treiben. Allerdings habe ich Anfangs nur den Anblick genossen, bevor ich später mit Ihr in Gespräch kam. Endlich ein Gesprächspartner dem es nicht um Prahlerei ging. 88 Es ging an diesem Abend etwas gemäßigter ab, da tags darauf die ersten wieder knechten mußten. Da wir aber ziehmlich zentral wohnten, entschieden sich einige die Nacht noch bei uns zu verbringen. Zu meiner Überraschung auch Denny und Birgit. Gut ein drittel meines drießig Quadratmeter großen Zimmers diente als Matratzenlager. Also reichlich Platz für drei müde Häupter. Als es in die Falle ging legte Denny sich nach rechts außen, ich mich auf die linke Seite, und Birgit sich in die Mitte. Ich bekam kein Auge zu. Nervös ging ich ein aufs andere Mal pinkeln, harrte in der Küche aus, um mich dann wieder möglichst lautlos in den Schlafraum zu schleichen. Mein ganzer Körper bebte bei dem Gedanken sie neben mir liegen zu haben. So drehte ich mich mit dem Gesicht zu ihr um in die Finsternis zu starren. Sie lag da, auf dem Rücken gedreht, mit fast lautlosem Atem. War Birgit schon so tief am schlummern? Ihr Männe schlief auf jeden Fall wie ein Stein. Vorsichtig rückte ich ihr näher. Langsam streckte ich meinen rechten Arm aus, um ihn einem Luftkissen gleich auf ihre Bettdecke zu legen. Was machte ich hier? War ich wahnsinnig geworden? Je mehr meine Gedanken versuchten mich zu bremsen, desto stärker übernahm die Latte in meiner Hose die Kontrolle. Endlose Minuten schienen zu vergehen in denen ich kein Mux von mir gab. Selbst das Atmen wollte ich vermeiden. Denny drehte sich um. Sein Rücken zu uns gewand forderte mich noch stärker heraus, auch wenn ich mir nicht sicher sein konnte ob Birgitt nicht vielleicht aus dem Schlaf hochschreckt und losschreit. Horrorszenarien die in anbetracht des möglichen Gelingens schnell verdrängt. Außerdem bot der Adrenalinstoß einen zusätzlichen Kick der den Schwanz nur noch härter werden ließ. Langsam ließ ich also meine Hand über ihre Bettdecke schweben, fühlte ihre wärme, um sie in Höhe ihre Titten 89 wieder auf der Decke landen zu lassen. Mir drehte sich alles, mein Puls rannte. Birgitt rekelte sich. Merkte sie meine Hand nicht? Glaubte sie die Hand ihres Freundes Dennys auf ihren handgroßen Brüsten? Ich wollte es wissen. Um besser hantieren zu können nahm ich meine Hand wieder weg und legte mich ebenfalls auf den Rücken. Immer wieder Pausen um zu hören ob sich etwas tut. Nichts. So lag ich auf dem Rücken mit Blick in Richtung Birgitt. Das Erlebnis wurde immer intensiever, da nicht nur das Erahnen ihrer Nacktheit meine Geilheit anstachelte. Nein: Angst gepaart mir ihrem Geruch der wie ein Lockruf zu mir herüberkroch ließ zunehmend die Hemmungen schwinden. Wir kannten uns zwei Tage. Meinen Kopf nach links gewendet kam mein linker Arm langsam unter meiner Bettdecke hervor. Fast ohne ihn anzuheben glitt er in Richtung Birgitts Decke. Pause. Noch langsamer schob ich meine Hand unter ihre Bettdecke, bis ihr das erste mal ihr nacktes Fleisch berührte. Ihr Nachthemd war hochgerutscht bis weit über die Hüften. Ein Strom durchflutete meinen Körper. 'Jetzt oder Nie' schoß es mir durch den Kopf. Sanft streichelte ich mir dem Handrücken meiner linken Hand ihren Oberschenkel. Da ich keine Abneigung feststellen konnte machte ich den letzten und entscheidenden Schritt: Ich glitt mit dem Handrücken über das Becken in Richtung Zentrum, drehte meine Hand, und landete sacht auf dem weichen Polster ihres Schambusches. Meine Hand zitterte so, das es keinen Vibrator mehr gebraucht hätte. Konnte sie wirklich noch schlafen, oder war das alles volles Einverständnis? Meine Finger krümmten sich, tauchten ein in ein wunderbar anzufühlendes Fließ, das am unteren Ende meine Fingerkuppen in Honig tauchen ließ. Dieses Gefühl war zu irre um es dabei zu belassen. So glitten Ring- und Zeigefinger in Richtung Liebesknospe um dem Spiel zu verfallen. Jetzt war ich mir sicher das Birgitt in vollen Zügen dieses geile Spiel genoß, 90 auch wenn sie immer r noch mit geschlossen Augen auf dem Rücken lag. Erst nach einer ganzen weile rührte Birgitt sich, um sich in meine Richtung zu drehen. Wie ein Engel, so entspannt wirkten ihre Züge. Ich war fürs erste enttäuscht, da ich so nicht mehr an an Birgitts Frucht kam. Diese Enttauschung sollte schnell verfliegen. Ohne die Augen zu öffnen wanderte nun ihre Hand unter meine Decke, strich kurz über meinen Slip, umd dann weich über meinen Schwanz zu gleiten. Kein Wort, kein Licht, keine sichtbaren Zeichen. Alles spielte sich unter unser beider Bettdecken ab. Ihre Hand schlüpfte nun mit absoluter Geschicklichkeit in meine Unterhose um blitzschnell meine Latte zu umfassen. Vorsichtig strich sie auf und ab, so dass ich fast schon abgepritzt hätte. Immer wieder stieß ich meine Latte durch ihre feinen zur Faust geformten Finger, immer ihren feuchten Schoß im Hinterkopf. Plötzlich zog Birgitt ihre Hand aus meiner Hose, zog sich gäntlich zurück, und blieb ruhig auf der Seite liegen. 'Das kann doch nicht sein' dachte ich, 'so kurz davor'. Ich mußte diesen Druck loswerden. Auf einmal drehte mir Birgitt ihren Rücken zu. Mir ging durch den Sinn mich zumindest noch ein wenig anzukuscheln. Doch es kam ganz anders. Birgitt krümmte sich so stark, das ihr praller Hintern sich mir


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox11
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox12
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox13
 

.
.


Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  © 2011 www.singlefile.de Alle Rechte vorbehalten.

    englisch  franzoesisch  italienisch  englisch

Websuche bei www.singlefile.de Aktualisierung am: 2016-07-29 18:47:48